Prepaid Karten Vergleich 2017

Prepaid Karten Vergleich 2017 2017-11-03T11:21:48+00:00

Prepaid Karten sind unter Smartphone Nutzern nach wie vor sehr beliebt. Doch die Vielzahl an Prepaid Anbietern, die mit preisgünstigen Prepaid Tarifen werben, macht die Suche nach der idealen Prepaid Simkarte für Dich nicht gerade einfach.

Mit dem Prepaid-Vergleich von Handykarten-Check findest Du schnell und einfach deinen passenden Prepaid Tarif ohne Vertragsbindung.

➜ Prepaid Karten – Hier findest Du alle Prepaid-Tarife im direkten Vergleich


Über 35 Prepaid Anbieter bei Handykarten-Check im Vergleich

Mittlerweile gibt es auf dem Markt für Prepaid Handykarten nicht nur die “alten” und klassischen Mobilfunkanbieter, sondern inzwischen auch eine Reihe von Mobilfunk-Discountern wie z.B. ALDI TALK, LIDL Connect oder Penny Mobil, die für einen echten Preiskampf sorgen.

Bei Handykarten-Check findest Du über 35 Prepaid Anbieter, die wir in unserem Tarifvergleich miteinander vergleichen. Jeder Mobilfunkanbieter hat für Dich dabei ein eigenes Prepaid Angebot, mit dem Du ohne Vertragsbindung günstig telefonieren, sms und surfen.

Beliebte Prepaid Simkarten Tarife im Jahr 2017

Hier haben wir Dir eine Auswahl an beliebten Prepaid Handykarten für das Jahr 2017 zusammengestellt, die von Kunden sehr gerne angenommen werden.

congstar Prepaid

congstar Prepaid Karte

Die Prepaid Karte von congstar kannst Du Dir ohne Vertragsbindung bestellen. Die Simkarte kannst Du mit dem Wunschmix auf deine individuellen Bedürfnisse einstellen. Mit der Karte telefonierst Du in D1-Netzqualität. 9 Cent pro Min./SMS in alle dt. Netze fallen an, wenn Du keine Option gebucht hast. Beim Prepaid Tarif von congstar stehen Dir verschiedene Tarifoptionen zur Verfügung, die Du jeden Monat abbestellen kannst.

Das Startpaket kostet 9,99 € und ist inkl. 10 € Startguthaben. Für die Rufnummermitnahme bekommst Du noch einmal 25 € gutgeschrieben. Congstar hat leider den “kleinen” Nachteil, dass Kunden nicht auf das LTE-Netz der Telekom zugreifen können.

  • 9 Cent pro Min./SMS in alle dt. Netze (wenn keine Option aktiviert ist)
  • Minuten, SMS und Internet frei wählbar
  • Internet mit max. 14,4 MBit/s
  • 10 € Startguthaben
  • 9,99 € einmalige Kosten
  • Kein Vertrag, Keine Grundgebühr

ALDI TALK Prepaid

Aldi Talk Prepaid SIM-Karte

Die ALDI-TALK Prepaid Karte nutzt das Netz von E-Plus. Im Basis-Tarif zahlst Du für Gespräche und SMS in alle dt. Netze 11 Cent. Der Tarif ist vor allem für Nutzer sinnvoll, die regelmäßig netzintern (zu Aldi Talk) telefonieren und SMS schreiben. Hier kostet die Einheit nur 3 Cent.

Das Starter-Set inkl. Triple SIM kostet einmalig 12,99 € und ist inklusive 10 € Startguthaben. Das Prepaid Angebot von Aldi-Talk ist ohne Vertragsbindung, ohne Mindestumsatz und ohne monatliche Grundgebühr. Weitere Pakete wie z.B. das Paket 300 (300 Min. oder SMS + 750 MB ) können ohne Probleme hinzugebucht werden. AldiTalk bietet leider kein LTE Netz an.

  • 10 Euro Startguthaben
  • 3 Cent netzintern (Telefonie/SMS)
  • 11 Cent in alle dt. Netze (Telefonie/SMS)
  • Internet-Flat optional
  • E-Plus Netz
  • Kein Vertrag, Keine Grundgebühr

Vodafone CallYa

Vodafone CallYa Freikarte

Die Vodafone CallYa Freikarte ist eine kostenlose Prepaid-Karte mit CallYa Tarif. Die Sim-Karte hat aktuell die schnellste Internetgeschwindigkeit mit max. 500 MBit/s 4G LTE Speed. Daher auch der Slogen von Vodafone “schnellster Prepaid-Tarif aller Zeiten“.

Die Prepaid Handykarte gibt es kostenlos und ist ohne Vertrag. Pro Minuten und SMS fallen im Talk&SMS Tarif 9 Cent in alle dt. Netze an. Eine Internet-Flat mit 4G LTE Speed kann optional hinzugebucht werden. Am einfachsten geht das über die MeinVodafone-App. Kunden können innerhalb der CallYa Tarif einen kostenfreien Tarifwechsel durchführen. Den CallYa Smartphone Special gibt es schon für 9,99 €/4 Wochen oder alternativ noch den CallYa Smartphone Allnet Flat für 22,50 €/4 Wochen.

  • Kostenlose Prepaid Freikarte
  • 9 Cent pro Min./SMS in alle dt. Netze
  • Internet-Flat inkl. 4G LTE optinal
  • D2-Netz
  • Kein Vertrag, Keine Grundgebühr

o2 Prepaid

o2 Prepaid Freikarte

Die kostenlose o2 Prepaid Freikarte von Telefónica ist ein echter Prepaid Klassiker. Das SIM-Karten Angebot gibt es schon seit mehreren Jahren und ist bei Nutzern nach wie vor sehr beliebt. Die Prepaid Karte ist ohne Grundgebühr und ohne Vertragsbindung. Bei der Freikarte von o2 fallen 9 Cent für Telefonie und SMS in andere dt. Netze an. Eine Tages Internet-Flat mit LTE (max. 21,6 Mbit/s) kann optional hinzubestellt werden. Bei der 1. Aufladung bekommst Du 50 Frei-Minuten geschenkt.

Dieses Angebot gilt nur bei der Online-Bestellung. Für 9,99 € pro Monat bekommst Du die o2 Loop Freikarte mit Smart M Paket (750 MB + 200 Min./SMS + o2 Flat) – ohne Vertragslaufzeit. Es stehen Dir ansonsten noch weitere Prepaid Tarif von o2 zur Verfügung. Bsp.: Loop All-in 500 MB für 29,99 €.

  • Kostenlose Freikarte im o2 Netz
  • 9 Cent pro Min./SMS in alle dt. Netze
  • Internet-Flat inkl. 4G LTE optinal
  • 25€ Wechselbonus
  • Kein Vertrag, Keine Grundgebühr

Telekom Prepaid

Telekom Prepaid Karte

Bei der Telekom kannst Du dir eine Telekom Prepaid Karte ohne Vertrag und mit maximal 20 € Startguthaben sichern. Die MagentaMobil Start Tarife gibt es in der Prepaid Variante: XS, S, M und L. Der günstigste Telekom Prepaid Tarif kostet 2,95 € monatlich. Der teuerste 14,95 € pro Monat. Der Abrechnungszeitraum pro Tarif liegt bei der Telekom bei 4 Wochen.

MagentaMobil Start hat den Vorteil, dass Du dort mit LTE-Max (300 MBit/s) surfen kannst. Zudem kannst Du eine Festnetz-Nummer nach Wahl auch ohne Guthaben anrufen. Gerade für Kinder, Senioren und Eltern geeignet.

  • DayFlat mit LTE Speed (max. 300 MBit/s)
  • Telekom Netz
  • inkl. max 20 € Startguthaben
  • ab 2,95 €/monatliche
  • Kein Vertrag, Keine Grundgebühr

LIDL Connect Prepaid

Lidl Connect Prepaid

Die LIDL Connect Prepaid Karte mit dem Starterpaket Classic Tarif ist bei vielen Kunden deshalb so beliebt, weil der Tarif jederzeit kündbar ist. Zudem wird auch kein monatlicher Mindestumsatz fällig. Der Prepaid Handytarif kann also noch Lust und Laune flexibel genutzt werden. Die Aufladekarten können alternativ ganz bequem in einer LIDL-Filiale gekauft werden. Hat der Kunde Bedarf nach mehr Leistungen, dann können noch weitere attraktive und günstige Tarifoptionen hinzubuchen bzw. abbestellt werden.

  • Keine Mindestlaufzeit
  • Volle Kostenkontrolle
  • günstiger Prepaid Auslandstarif (Türkei)
  • 25 Euro bei Rufnummermitnahme
  • Kein Vertrag, Keine Grundgebühr

Prepaid Karten Tarife finden im Vergleich bei Handykarten-Check

Mit dem Prepaid SIM-Karten Vergleich von Handykarten-Check findest Du den passenden Prepaid Tarif. Ganz gleich welche Netzqualität (D2, D1, o2 oder E-Plus). Neben den Prepaid Angeboten der bekannten Netzbetreiber (Vodafone.de, o2.de oder T-Mobile.de) findest Du heutzutage insbesondere auch im Internet zahlreiche unterschiedliche Prepaid Angebote von Discountern (Aldi-Talk, Nettokom etc.) die sich allesamt im Preis gegenseitig unterbieten wollen.

Nicht nur ein direkter Preis-, sondern natürlich auch ein unmittelbarer Leistungsvergleich ist vor der endgültigen Entscheidung für ein bestimmtes Angebot in jedem Fall sehr lohnenswert.

Mit unserem Tarifvergleich für Prepaid Karten findest Du daher relativ schnell und einfach den zu deinen persönlichen Wünschen und Bedürfnissen idealen und günstigen Prepaid- oder 1-Monats-Tarif. Natürlich kannst Du mit Hilfe der zubuchbaren und monatlich kündbaren Zusatzoptionen und Flatrates deinen endgültigen Prepaidtarif nach Bedarf selbst zusammenstellen.

Insbesondere bei den verschiedenen Telefon- und Datenflatrates gibt es sowohl bei den einzelnen Netzbetreibern, als auch bei den unterschiedlichen Discountern teils gewaltige Preisunterschiede. Zum Teil bekommst Du die SIM-Karte kostenlos, während Du bei einigen Prepaid Anbietern hierfür eine einmalige Gebühr von bis zu 10 Euro bezahlen musst. Bei manchen Anbietern befindet sich auf der Prepaid Handykarte bereits ein geringes Startguthaben oder Du erhältst beim Kauf einen Bonus.

Häufige Fragen zum Thema Prepaid:

Was ist eine Prepaid Karte?

Prepaid HandykarteAls eine Prepaid Karte wird im Bereich der Telekommunikation eine SIM-Karte für ein Handy oder Smartphone bezeichnet, mit der die Nutzung von unterschiedlichen Dienstleistungen aus dem Telekommunikationsbereich ermöglicht wird, welche bereits im Voraus durch das Bezahlen der hierfür entstehenden Kosten bzw. Gebühren auf ein vereinbartes Guthabenkonto abgerechnet wurden. Der Begriff Prepaid kommt aus der englischen Sprache und bedeutet nichts anderes als vorausbezahlt.

Warum muss eine Prepaid Karte registriert werden?

Seit dem 1. Juli 2017 besteht für Deutsche Bundesbürger eine Ausweispflicht für Prepaidkarten. Diese Pflicht wurde im Rahmen des Anti-Torror-Gesetzs beschlossen und ist von jedem Mobilfunkanbieter umzusetzen.

Jetzt Kunden muss also ab sofort beim Kauf einer Prepaid Karte sein Ausweis vorzeigen, damit die Simkarte aktiviert und registriert werden kann. Als Alternative gibt es auch das Web-ID Verfahren, welches mit einer Handy-Kamera durchgeführt werden kann.

Welche Vorteile & Nachteile gibt es bei Prepaid?

Prepaid Vorteile und NachteileNeben den kurzen Vertragslaufzeiten, keiner monatlichen Grundgebühr, voller Kontrolle der Kosten zählen auch die zahlreichen günstigen Angebote der Telekommunikationsanbieter und insbesondere auch der Discounter zu den Vorteilen eines Prepaid Tarifes im direkten Vergleich zu den sonst üblichen Handyverträgen.

Du zahlst im Gegensatz zum Handyvertrag meist denselben Minutenpreis in alle Netze und benötigen auch keinen monatlichen Mindestumsatz. Anders als bei den Handyverträgen darf ein vom Kunden eines Prepaid Tarifanbieters einmal auf die Prepaid Sim Karte aufgeladenes Guthaben nicht verfallen. Was als ein weiterer Vorteil bei Prepaid angesehen werden kann.

Bei zahlreichen Prepaid Mobilfunanbietern ist außerdem die Mitnahme der bisherigen Rufnummer relativ problemlos möglich. Für den Kunden recht vorteilhaft, da er nach seinem  Tarifwechsel niemandem seine neue Rufnummer mitteilen muss.

Vorteile von Prepaid:

  • Keine Vertragsbindung
  • Keine mtl. Grundgebühr
  • Kein mtl. Mindestumsatz
  • gute & einfache Kostenkontrolle
  • günstige Minutenpreise (ab 6 Cent)
  • volle Flexibilität

Nachteile von Prepaid:

  • Keine monatliche Rechnung zur Kostenkontrolle

  • Keine Homezone-Funktion
  • Guthaben muss aufgeladen werden

Wie wird Prepaid Guthaben aufgeladen / abgefragt?

Bei den meisten Prepaid Anbietern hast Du als Kunden die Möglichkeit dein Prepaid Guthaben relativ schnell und einfach aufzuladen bzw. abzufragen. Als meist gebräuchliche Zahlungsmöglichkeiten stehen Dir die Überweisung oder das Lastschriftverfahren zur Verfügung.

Aber bei den meisten Handytarifen auf Prepaidbasis lädt Du das Guthaben mit einer Guthabenkarte auf, die Du entweder im Supermarkt, am Kiosk, an der Tankstelle oder im Einzelhandel käuflich erwerben kannst. Inzwischen ist aber auch die Online-Aufladung sehr gefragt.

Bei vielen Anbietern kann der Prepaid Tarif ebenfalls jeden Monat mit einem festgelegten Betrag aufgeladen werden. Je nach gewähltem Anbieter kannst Du auf der Prepaid Karte noch vorhandenes Guthaben entweder mit *100#[Wählen] oder mit *101#[Wählen] relativ schnell und einfach abfragen.

Rufnummernmitnahme bei Prepaid-Karten

Rufnummermitnahme bei Prepaid KartenDie Rufnummermitnahme bei Prepaid gehört bei den meisten Anbietern heutzutage zu den Standardleistungen. Dadurch hast Du die Möglichkeit deine alte, sowie sämtlichen Familienangehörigen, Freunden, Bekannten und Verwandten bekannte Handynummer zu behalten, auch wenn Du möglicherweise das Netz wechseln solltest.

Da das Ganze nicht nur mit ein wenig Aufwand, sondern natürlich auch mit Kosten verbunden ist, verlangen die meisten Anbieter für diese Dienstleistung eine Gebühr in Höhe von ungefähr 25 Euro.

Unser Tipp:
Am besten informierst Du dich bereits im Voraus über den genauen Ablauf und die genaue Gebührenhöhe bei deinem derzeitigen Netzbetreiber. Einige Anbieter bieten den Neukunden sogar einen Bonus zwischen 15 und 25 Euro für die Mitnahme der Rufnummer vom ehemaligen Provider.

Darf Prepaid Guthaben verfallen?

Im Gegensatz zu den Guthabenangeboten bei einem normalen Handyvertrag hast Du als Prepaid Kunde den großen Vorteil, dass das einmal von Dir auf deine SIM-Karte aufgeladenes Guthaben nicht verfällt.

Deshalb hast Du bei Beendigung des Prepaid Tarifes in jedem Fall den Anspruch auf Rückzahlung deines Restguthabens. Für eine solche Rückzahlung darf Dir dein Handyanbieter keine Gebühren berechnen. Als Ausnahmen zu dieser Regelung gelten die Bonusguthaben, welche der Kunde vom jeweiligen Anbieter im Rahmen einer besonderen Aktion sozusagen geschenkt bekommen hat

Teile unsere Seite!